Verlag: Mitteldeutscher Verlag

Fotografie

Berlin Knetografie

Die Berliner Künstlerin Karlotta Knetkowski hatte sie alle vor der Kamera. Ob David Bowie, Helmut und Loki Schmidt, Nina Hagen, Morrissey oder Jérôme Boateng – ja sogar Marlene Dietrich und Albert Einstein!
Es handelt sich bei den Abgelichteten um Knetfiguren, die sie liebevoll formt und anschließend fotografisch in Szene setzt.

Weiterlesen »
Fotografie

Wartezimmer zum Glück

Tbilissi, die Hauptstadt Georgiens, ist eine schillernde, aufregende Metropole; hier trifft man auf Künstler, Nachtschwärmer, selbstbewusste Frauen … Doch wer sich in die entlegenen Gegenden des Landes vorwagt, findet sich in einer anderen Welt wieder. Drei georgische Fotojournalistinnen haben dies getan.

Weiterlesen »
Fotografie

Karl Spieß 1891 – 1945

Das Archiv des sächsischen Fotografen Karl Spieß (1891–1945) sollte 1986 auf einer Müllhalde entsorgt werden. Doch das Fotografenehepaar Riemann konnte einen Teil davon retten und schmuggelte die Glasplattennegative in den Westen Deutschlands. Im vorliegenden Band werden über 100 Bilder vorgestellt.

Weiterlesen »
Fotografie

Auf den Spuren der Erinnerung

Die Heilstätten Beelitz und die »verbotene Stadt« Wünsdorf: zwei berühmt-berüchtigte Orte der deutschen wie der europäischen Militärgeschichte. Lara Morri zeigt beeindruckende Bilder vom jetzigen Zustand der Gebäude. Interviews mit Zeitzeugen und Ortschronisten geben Einblick in die Vergangenheit und Gegenwart dieser beiden historisch interessanten Orte.

Weiterlesen »
Fotografie

Mystischer Harz

Kaum ein deutsches Gebirge hat so viele sagenhafte und mystische Orte wie der Harz. Sie werden hier auf zauberhafte Weise präsentiert. Ingo Panse hat für seine Nachtfotografien eine besondere Aufnahmetechnik so eingesetzt, dass Felsformationen und Land schaften zu leuchten beginnen.

Weiterlesen »
Religiöses und Esoterisches

Sieben

Der Fotograf und Autor Sebastian Hesse ist für dieses Buch durch mehrere Kulturkreise gereist, um dem Geheimnis des Glaubens auf die Spur zu kommen: mit Druiden bei der Mistelernte, auf Heiligen Bergen in Irland und der freien Mönchsrepublik Athos, unter Bußfertigen während der Semana Santa, bei islamischen Mystikern in Anatolien und Indien, im Gespräch mit einem Lebenden Buddha in Tibet, in einem buddhistischen Kloster in Shanghai. Rund um den Globus konnte Hesse eine Wiederkehr der Spiritualität erleben, was er in seinen Fotografien eindrucksvoll dokumentiert.

Weiterlesen »
Geschichte

Credo · Kirche in der DDR

Harald Kirschner thematisiert in seinem Bildband den Alltag und festliche Höhepunkte beider Konfessionen der 1980er Jahre. Traditionelle Feiern, Wallfahrten, Jubiläen, Lutherjahr, Katholikentreffen, Gemeindeleben und gelebte Ökumene bilden den inhaltlichen Schwerpunkt. Sie dokumentieren das facettenreiche religiöse Leben in einem atheistischen und religionsfeindlichen Umfeld. Die Fotografien erzählen Geschichten in unterschiedlichen Situationen und zeigen Verhalten und Verhältnisse des Einzelnen sowie die Kraft des Glaubens in der Gemeinschaft – ein Erinnern an das letzte Jahrzehnt der DDR.

Weiterlesen »
Fotografie

Offene Türen

Der Fotograf Günter Starke gilt als Chronist der Dresdner Neustadt. Seine Aufnahmen des Stadtviertels aus den 1980er und 1990er Jahren umfassen Menschen, Innenräume, Fassaden, Hinterhöfe und mehr. Starkes Blick fällt in die Mietshäuser und auf ihre Bewohner, zeigt deren Wohnungen – Ausdruck von Individualität wie der Zeitumstände. Er durchstreift zudem die Straßen, begleitet die Leute auf dem Weg zum Einkauf, in die Gaststätte. Die einfühlsamen, erhellenden Texte von Bernd Lindner stellen die Bilder in den historischen Kontext.

Weiterlesen »
Erotik

Miniatur Affäre

Die Rutsche hinab in den kleinen See im Bauchnabel, Beachvolleyball auf einer anmutigen Körperlandschaft, in schwindelerregender Höhe auf dem Schaukelbrett am Phallus, eine Bootsfahrt im Meerbusen … »Miniatur Affäre« ist eine erotische Entdeckungsreise des menschlichen Körpers, den Pia Raap stilvoll und kreativ mit ihren kleinen AKTeuren in Szene setzt und so einen außergewöhnlichen, sinnlichen Bildband geschaffen hat.

Weiterlesen »
Fotografie

Auf dem Balkon Europas

Zwischen Schwarzem Meer und Kaukasus gelegen, bietet Georgien – der »Balkon Europas« – einen überraschenden Reichtum an Geschichte, Kultur, Natur und kulinarischen Genüssen. In einer klaren, eigenständigen Bildsprache erzählen Gerald Hänels Fotografien Geschichten und zeigen die unterschiedlichen Facetten des Landes zwischen Okzident und Orient.

Weiterlesen »
Geschichte

Die Welt der verlassenen Orte II

Auch der zweite Band der »Die Welt der verlassenen Orte« rund um die Welt versammelt faszinierende Lost Places in Australien, Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Die Aufnahmen der Fotografen zeigen, wie schnell die Bedeutung von Bauwerken vergeht, hat der Mensch sie aufgegeben.

Weiterlesen »
Fotografie

Leidenschaft und schöne Dinge

Es ist eine haptische und schöne Seite der Welterfahrung, auf welche der Autor Peter Traub und der Fotograf Uwe Jacobshagen in den traditionsreichen Handwerksbetrieben von Sachsen-Anhalt stoßen. Ihre Annäherung an die Lebenswege und die Arbeit in den einzelnen Handwerkszweigen widerspiegeln die vorliegenden 24 Porträts.

Weiterlesen »