Zeitz

Dom- und Residenzstadt an der Weißen Elster

Fotografien von Carlo Böttger

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-95462-809-4
Erscheinungsdatum
14. März 2017
Sprache(n)
Format
Hardcover
Abmessungen
24,5 x 1,8 x 27,7 cm
Anzahl Seiten
128
Preis
€ 22,95

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Eine fotografische und literarische Annäherung an das tausendjährige Zeitz

In plastischen Fotografien stellt Carlo Böttger das tausendjährige Zeitz und seine ebenso historisch reiche und landschaftlich reizvoll gelegene Umgebung vor. Er fängt dabei verschiedene Stimmungen auf und zeigt manches sehenswerte Detail. Das so mögliche Entdecken von vielleicht Bekanntem wie auch Neuem befördern der hallische Schriftsteller Wilhelm Bartsch mit einem begleitenden Essay zu Landschaft, Geschichte, Kultur und Industrie sowie die Sehenswürdigkeiten der Stadt Zeitz und Hans-Joachim Richter mit topografischen und kulturgeschichtlichen Erläuterungen zu den Fotografien.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Als ich die Ankündigung des Mitteldeutschen Verlages, einen Bildband über Zeitz zu veröffentlichen, habe ich gedacht: Zeitz…wieso Zeitz? Vor etwa 25 Jahren war ich in Zeitz und habe nichts entdeckt, was mich heute noch daran erinnern lässt. Aber wenn ich genau darüber nachdenke, bin ich abends im Dunkeln in mein Hotel und am Tag drauf kurz nach dem Morgengrauen zurück auf die Autobahn. Da blieb keine Zeit für Sightseeing. Aber auch sonst hatte ich kaum etwas von Zeitz gehört, ich stamme ja aus dem tiefen Westen. Was mich sofort beim Blättern erstaunt hat, ist, dass Zeitz 1050 Jahre alt ist. Auch das hatte ich nicht erwartet.

Dieser Wunderschöne Bildband porträtiert eine Stadt im Südosten Sachsen-Anhalts, die sich bisweilen abseits der Aufmerksamkeit befindet. Sehr zu Unrecht, denn die Stadt hat nicht nur eine faszinierende, sondern auch lange Geschichte zu bieten. Im Jahr 967 wurde es auf Beschluss von Kaiser Otto I. und Papst Johannes XIII. zum Bistumssitz erhoben und damit auch erstmals als »Cici« aktenkundig, wobei aus anderen Dokumenten mehr als 30 weitere Namensvariationen bekannt sind. Später hinterließ Martin Luther seine Spuren. Er predigte mehrfach hier.

Wer weiß schon, dass es in Zeitz ein Kinderwagenmuseum gibt? Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurden hier Kinderwagen produziert. Wer weiß schon, dass es in Zeitz mal bis zu 30 Klavierhersteller gab? Wer weiß schon, dass Zeitz seit 1858 ein Zentrum der Zuckerherstellung war und ist? Aber die Stärken von Zeitz liegen nicht nur in der ortsansässigen Industrie, die reiche Geschichte spiegelt sich in zahlreichen Gebäuden wieder, die hier in brillanten Fotografien dargestellt werden.: Michaeliskirche, Rathaus, Steintorturm, Nikolaiplatz, Alte Mälzerei, Moritz-Wilhelm-Kapelle, Rossmarkt, Neumarkt, Seckendorffsches Palais, Voigtstraße, Schwanenapotheke, Schloss Moritzburg mit Kinderwagenmuseum, Festsaal und Stiftsbibliothek, sowie zahlreichen Detailaufnahmen, Zeitzer Dom St. Peter und Paul mit Christopherusgewölbe, barockem Orgelprospekt und weiteren Intarsien, Orangerie, Franziskanerkloster, Theater, Bahnhof und weitere sehenswerte historische Architekturperlen. Aber auch grüne Oasen der Stadt wie der Japanische Garten, Rathausgarten, Rossner-Park, Zeitzer Forst, die Elsteraue und das Knittelholz sind in diesem Band zu finden. Außerdem einige Industriebetriebe und der nahe gelegene Braunkohletagebau werden hier präsentiert. Besonders beeindruckend ist das Kunstobjekt »Glasarche«, mit dem an die Bewahrung der Schöpfung appelliert werden soll.

Dieser Wunderschöne Bildband hat mir gezeigt: Zeitz ist nicht irgendein verschlafenes Provinznest, sie hat wirklich etwas zu bieten. Ich kann nicht beurteilen, wie es sich dort leben lässt. Aber sie ist ganz bestimmt einen Besuch wert, der mehr ist als eine Übernachtung und dann wieder auf die Autobahn. Und ich habe gelernt, wir Westdeutschen haben nach wie vor eine Menge Nachholbedarf, was unser Wissen über die ostdeutschen Regionen betrifft. Dieser Band ist nicht nur für Zeitzer und Sachsen-Anhaltiner sehr empfehlenswert!

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.