Surfing · 1778 – Heute

XXL-Ausgabe

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-8365-3756-8
Erscheinungsdatum
6. September 2017
Mitwirkende
Format
Hardcover, in Leinen gebunden, mit Ausklappseite und Leseband, in einem Karton mit Tragegriff
Abmessungen
32,5 x 8,7 x 48,7 cm
Anzahl Seiten
592
Preis
€ 150,00

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Die neuesten Buchbesprechungen

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts noch eine Subkultur, ist das Surfen heute ein Massensport mit internationalen Wettbewerben, Stars und spektakulären Events. Mit über 900 Fotos und Essays brandungserprobter Surfjournalisten spürt unser voluminöser Bildband der Gischtspur nach, die das Wellenreiten durch nahezu jeden Bereich unserer Populärkultur gezogen hat, durch Musik, Mode, Kunst und FotografieEine bildgewaltige Hommage an den Traum vom endlosen Sommer.

Aerial, Twinfin und Newschool – heutiger Surferjargon lässt kaum vermuten, dass die neuzeitliche Geschichte des Surfens mit Captain Cooks Südsee-Expedition 1778 begann. Von Polynesien aus hat das Surfen die Welt erobert und mittlerweile viele Bereiche unserer Kultur durchdrungen – Mode, Pop, Sport, Kino und Fotografie.

Was Anfang des letzten Jahrhunderts noch ein exotisches Vergnügen weniger Abenteurer war und später als Subkultur die Mythologie Kaliforniens prägte, ist im Mainstream angekommen und mit seinen rund 20 Millionen Aktiven weltweit und ungezählten Fans zur festen Größe der Freizeitindustrie geworden, mit internationalen Stars, Weltranglisten und spektakulären Events wie den „Big Wave Awards“, auf atemberaubenden Action-Shots millionenfach publiziert und ins Netz gestellt. Jim Heimanns Buch zeichnet diese Geschichte nach, mit mehr als 900 Bildern und Beiträgen renommierter Surfjournalisten.

Der Band folgt der Chronologie der Ereignisse vom Erstkontakt der Europäer mit dem Surfen bis in unsere Tage der Eventkultur. Mehr als zwei Jahrhunderte Surf Culture, illustriert mit einer überwältigenden Fülle an Bildmaterial aus öffentlichen wie privaten Sammlungen und Archiven, kommentiert und erläutert von der ersten Liga des Surfschreibertums. Die Bibel für jeden Surffan, popkulturell Interessierten und Bilderhungrigen.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

»Was Jim Heimann in seinem übergroßen, schwergewichtigen und edel gestalteten Kunstband präsentiert, ist ein in Buchform gepresstes Lebensgefühl, welches eine Fülle an interessanten und gut geschriebenen Texten und meisterhaften Bildern bereithält… Ein Buch, welches Spaß macht und die Lust auf Surfen weckt. Ein Buch für Surf- Enthusiasten und Neueinsteiger.« (Wewantmedia.de)

»Surfing will undoubtedly go down as the last word in the space.« (The Surfer’s Journal, Los Angeles)

»Heimann hat einen herausragenden Beitrag für den Surf-Kult geleistet und Surfing ist mit Sicherheit eins der besten Werke überhaupt. Unbedingt kaufen.« (Hanahou.de)

»Wer Surfen spannend findet, selbst surft, oder dem Surfsport im Allgemeinen verfallen ist, wird an einem Kauf dieses Buches wohl unmöglich vorbeikommen, das garantiere ich, denn besser geht es nicht… Das perfekte Buch übers Surfen.« (Mediennerd.de)

»…grandios… eine Schatzkiste, 40 Zentimeter hoch, knapp 600 Seiten dick und sieben Kilogramm schwer. Es ist ein Kunstwerk, weil die 900 Fotos nicht nur Surfer auf riesigen Wellen zeigen und die Texte nicht nur brav die Historie abarbeiten, sondern weil dieses Buch ein Lebensgefühl transportiert.« (Süddeutsche Zeitung, München)

»Grandios illustrierte Surfgeschichte… der coolen Jugend am Strand: voller Good Vibes wie ein Hit der Beach Boys.« (Foto Magazin, Hamburg)

»Wow! Das spektakulärste Coffeetable-Book, das wir je in den Händen hielten… Dieses Teil ist ein wahres haptisches wie visuelles Feuerwerk. Wir feiern es immer noch jeden Tag und blättern bei jeder Pause begeistert durch… Dieses Buch ist ein absolutes Must-have für alle Fans des Surfens!« (Prime Surfing, Berlin)

»TASCHEN has turned the book as collectible sculptural object from avant-garde oddity into luxury commodity.« (The Art Newspaper)

»Jim Heimanns Surfing ist ein einzigartiges Schwergewicht der Surfliteratur… Dieses Buch wird jeden fesseln, der sich für den Lifestyle des Surfens begeistern kann.« (Trip, Kiel)

»Das monumentale, wunderschöne, wunderblaue Buch erzählt von einer Sehnsucht… Auf 600 Seiten blättert sich hier nichts weniger als eine Kulturgeschichte des Surfens auf… Solch ein Buch über das Surfen gab es noch nicht. So etwas hat noch kein Verlag gewagt, gestemmt und geleistet… Surfing ist erneut ein Meilenstein des Buchwesens, ein weiterer ‚Oscar‘ auf der Galerie von Benedikt Taschen.« (Culturmag.de)

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.