Stillgelegt – 100 verlassene Orte in Deutschland und Europa

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-7701-8888-8
Erscheinungsdatum
22. Mai 2017
Sprache(n)
Format
Softcover
Abmessungen
23 x 2,2 x 27,4 cm
Anzahl Seiten
224
Preis
€ 29,99

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Ob verfallene sozialistische Denkmäler, gesprengte Bunker oder außer Betrieb genommene Autofabriken – in ihrem Verfall spiegeln diese Orte die bewegte Geschichte des 20. Jahrhunderts wieder. Ohne zu verklären, hält STILLGELEGT diese Geschichte(n) in eindringlichen, großformatigen Farbfotografien fest.

Ungenutzte Werkhallen und Förderschächte, verfallene Heilanstalten, Kultur- und Sportstätten, vor sich hin rottende Kriegsdenkmäler, Bunker, und Kasernen – Orte im Dornröschenschlaf. STILLGELEGT bannt 100 dieser Orte in Deutschland und Europa in eindrucksvolle Bilder und erzählt ihre Geschichte(n).

Die Fotografien von Thomas Kemnitz, Robert Conrad und Michael Täger dokumentieren ohne falsche Sentimentalität das Schicksal von Orten und Gebäuden, die aus unterschiedlichen Gründen verlassen und dem Verfall preisgegeben wurden – weil sich politische Konstellationen verändert haben, bestimmte Industriezweige aufgegeben wurden, Orte ihre Bedeutung verloren haben. Sie erzählen vom Aufbruch und Unternehmergeist des ausgehenden 19. Jahrhunderts, vom Glauben an Technologie und Fortschritt, von den beiden Weltkriegen, der Teilung Deutschlands und den Veränderungen durch den Fall des Eisernen Vorhangs.
Die 100 Orte werden nicht chronologisch, sondern nach ihrer ursprünglichen Nutzung, auf fünf Kapitel verteilt, vorgestellt – für den Betrachter ein Gewinn, kann er doch auch Parallelen zwischen verwandten Objekten ausmachen oder Entwicklungen innerhalb einer Bauaufgabe nachvollziehen. Am Ende der Kapitel werden in kurzen, informativen Texten die wichtigsten Fragen zu den Objekten beantwortet: Wann und von wem wurden sie gebaut? Für welche Nutzung? Wieso wurden sie verlassen? Wie ist der Zustand heute?

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

»Ob verfallene sozialistische Denkmäler, gesprengte Bunker oder außer Betrieb genommene Autofabriken – in ihrem Verfall spiegeln diese Orte die bewegte Geschichte des 20. Jahrhunderts wieder. Ohne zu verklären, hält STILLGELEGT diese Geschichte(n) in eindringlichen, großformatigen Farbfotografien fest. Ein Muss nicht nur für den Fan!« (Nikon Fotografie-Forum, 09.11.2015)

»… Der neueste Band ‚Stillgelegt‘ zeigt 100 verlassene Orte in Europa. Eine Augenweide bei dem Trubel auf der Buchmesse.« (Stuttgarter Zeitung, 16.10.2015)

»Kaum zu glauben, aber wahr: Zahlreiche Industriestandorte, Gebäude, ehemalige Denkmäler und Bunker stehen in Europa leer. Der Verfall spiegelt ihre bewegende Geschichte wieder. Michael Täger, Thomas Kemnitz und Robert Conrad zeigen in ihrem Bildband &# 39;Stillgelegt‘, wie schaurig-schön das manchmal sogar sein kann…« (www.derwesten.de, 16.10.2015)

»Eine beein­druckende Sammlung solcher ‚Lost Places‘ haben die Foto­grafen Thomas Kemnitz, Robert Conrad und Michael Täger in lang­jähriger Arbeit auf­gespürt und dokumentiert. Bilder von verlassenen Orten sind in den letzten Jahren immer wieder publiziert worden. Meistens handelte es sich hierbei um Zufallsfunde oder allseits bekannte Orte. Selten ist verlassenen Orten in ganz Europa so akribisch nachgespürt worden wie in diesem Fall…« (archichtekturfotoblog.de, 26.10.2015)

»…Diese stillen Orte sind dem Verfall preisgegeben – welcher wiederum eine eigene Ästhetik entwickelt, die das Auge fasziniert. Die Fotografen Thomas Kemnitz, Robert Conrad und Michael Täger zeigen die oft eigenwillige Schönheit der Objekte – und haben 100 verlassenen Orte in Deutschland und Europa gefunden. Sie präsentieren diese sensationellen ‚Augenblicke gefrorener Zeit‘ in dem neuen Bildband ‚Stillgelegt – 100 Verlassene Orte in Deutschland und Europa’…« (welt.de, 13.10.2015)

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Dieser Wunderschöne Bildband beschäftigt sich mit verlassenen Orten in Deutschland und Europa. Die Beispiele stammen aus Belgien (2), Bosnien-Herzegowina (1), Bulgarien (4), Dänemark (1), Deutschland (54), Estland (1) Frankreich (4), Großbritannien (1), Italien (11), Kroatien (4), Litauen (2), Moldawien (1), Polen (5) Russland (2), Serbien (1), Tschechien (2),Ukraine (2) und Ungarn (2). Es wird unterteilt in 5 Bereiche: Produzieren, Leben, Bilden, Transportieren und Schützen.

100 verlassene Orte in Deutschland und Europa – Ungenutzte Werkhallen und Förderschächte, verfallene Heilanstalten, Kultur- und Sportstätten, vor sich hinrottende Kriegsdenkmäler, Bunker, und Kasernen – Orte im Dornröschenschlaf. Stillgelegt bannt 100 dieser Orte in Deutschland und Abendland in eindrucksvolle Bilder und erzählt ihre Geschichten.

Die Fotografen Thomas Kemnitz, Robert Conrad und Michael Täger dokumentieren das Schicksal von Orten und Gebäuden, die aus verschiedensten Gründen verlassen und dem Verfall überlassen wurden – weil sich die Politik eines Landes oder einer Region verändert hat, bestimmte Branchen sich überholt haben oder sich die Bedeutung des Ortes verändert hat. Sie spüren Zivilisationsüberresten nach, brachialen Bauwerken aus Beton, scheinbar für die Ewigkeit gebaut – Kraftwerke, Industrieanlagen, Bunkern, Verkehrswege. Ihre Bilder stehen auch für die großen Katastrophen des zwanzigsten Jahrhunderts, wie die Aufnahmen der Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg oder von den fluchtartig verlassenen Gebäuden des Ortes Prypjat in der Ukraine, wo sich vor knapp 30 Jahren die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ereignet hat.

Ein Wunderschöner Bildband, spannend anzuschauen und zu lesen; absolut empfehlenswert.

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.