Meine Münchner Hausberge

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-475-54575-7
Erscheinungsdatum
8. September 2016
Mitwirkende
Sprache(n)
Format
Gebunden, mit Schutzumschlag
Abbildungen
Mit zahlreichen Farbfotos
Abmessungen
25,4 x 2 x 27,8 cm
Anzahl Seiten
176
Preis
€ 19,95

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Die neuesten Buchbesprechungen

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Vor den Toren von München liegen die Münchner Hausberge. Zahlreiche Gipfel locken Einheimische und Touristen. Der Fotograf Bernd Römmelt war von den Chiemgauer Alpen bis in die Ammergauer Alpen unterwegs und hat diese wunderschöne Bergwelt in zahlreichen stimmungsvollen Bildern festgehalten. Frühmorgens, wenn die Sonne das erste Mal über die Gipfel steigt, taucht sie die Umgebung in ein magisches, goldenes Licht, und der Blick scheint ins Unendliche zu schweifen. Bei Nebel spitzen hingegen nur wenige Berge aus einem wogenden Wolkenmeer. Am Abend erstrahlt die Landschaft dann in einem wunderschönen blauen und rosa Licht. Zahlreiche Hüttentipps machen dieses Buch zu einem absoluten Muss.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Bildbände und Reiseführer zu den Münchner Hausbergen gibt es viele. Dieser Wunderschön Bildband hat einen sehr persönlichen Ansatz. Der Autor und Fotograf zeigt seine Lieblingsberge unter den Münchner Hausbergen.

Hinter dem Begriff Münchner Hausberge verbirgt sich eine diffuse Menge von Bergen, die von verschiedenen Autoren unterschiedlich definiert werden. Im Wesentlichen zählen die Bayerischen Voralpen zu den Münchner Hausbergen, aber auch der Wilde Kaiser und das Karwendel, da sie für die Münchner Wanderer und Kletterer sehr lohnende Ziele darstellen. Im Süden definiert das Inntal die südlichste Grenze, im Westen Füssen, im Osten der Chiemsee. So beträgt die Anfahrt von München mit dem Auto maximal 2 Stunden (wenn es kein Stau am Irschenberg oder vor Garmisch gibt).

Bernd Römmelt stellt uns 26 Gipfel zwischen Hochgern und Tegelberg vor, mit Abstechern ins benachbarte Tirol, die hier beschrieben, vor allem aber auch wunderbar fotografisch in Szene gesetzt werden. Selten erlebt man die Wanderungen eines Autors so hautnah mit. Vor allem, weil sie zu ungewöhnlichen Tages- und Nachtzeiten durchgeführt wurden. So kann der Leser eisig-bizarre Bäume eines kalten Januarmorgens am Setzberg oder die Abenddämmerung vom Jochberg aus bewundern. Herrliche, teilweise spektakuläre Fotos mit typischen Stimmungen bei Sonnenauf- und untergang, bei Nebel, wie bei klarer Sicht, Sommer wie Winter. Zu jedem Berg gibt es – neben den Fotografien – eine detaillierte Beschreibung und Insider-Tipps, sowie einzelne Infos zu Ausgangspunkt, Höhenmeter, die bis zum Gipfel überwunden werden müssen, Aufstiegszeit und eine Liste der Hütten, in denen man einkehren und evtl. übernachten kann. Im Anhang werden dann die bewirtschafteten Hütten und Gasthäuser mit Kontaktdetails, Betriebszeiten und Übernachtungsmöglichkeiten aufgelistet. Außerdem gibt Bernd Römmelt Hinweise darauf, wie man gute Fotografien in den Bergen macht.

Ein Wunderschöner Bildband, der Geschmack auf die Münchner Hausberge macht, ob man nun selber passionierter Wanderer oder Kletterer ist oder die herrlichen Bilder einfach nur still genießen möchte.

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.