Grenzen

Europäischer Architekturfotografie-Preis 2017

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-89986-265-2
Erscheinungsdatum
1. Mai 2017
Sprache(n)
,
Format
Hardcover
Abbildungen
250 Photos
Abmessungen
24,4 x 1,8 x 17,7 cm
Anzahl Seiten
128
Preis
€ 24,80

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Der Europäische Architekturfotografie-Preis architekturbild wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgeschrieben. Diesmal lautet das Thema »Grenzen«. Ob im Sinne von öffnen oder von schließen, von ein- oder ausgrenzen, ob als Definition geografischer oder (stadt-)räumlicher Areale:

»Grenzen« sind physisch präsent und eindeutig lesbar oder subtil spürbar, werden als schützend oder abschreckend wahrgenommen. Im Kontext des Europäischen Architekturfotografie-Preises 2017 fokussieren wir dabei keinesfalls negative Interpretationen des Begriffs; in erster Linie geht es um die gebaute Umwelt und die fotografisch-künstlerische Auseinandersetzung mit ihr.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Der „Europäischer Architekturfotografie-Preis architekturbild“ wurde 1995 unter dem Namen „db architekturbild“ gegründet. Bis 2003 wurde er von der Zeitschrift db deutsche bauzeitung ausgelobt. 2004 übernahm der Verein die Betreuung des Preises, der damit unabhängig und im Sinne kultureller Gemeinnützigkeit weitergeführt wird. Mit dem Fotografiepreis soll nach Angaben von architekturbild e. V. die Qualität des Mediums Fotografie als Kunstform gefördert werden. Der Preis wird alle zwei Jahre jeweils zu einem bestimmten Thema ausgelobt.

Dieser Wunderschöne Bildband zeigt die eingesendeten Arbeiten des Jahres 2017, die Preise, Auszeichnungen oder Anerkennungen erhielt. Das Thema war dieses Mal „Grenzen„. Ein hoch aktuelles Thema, dass man bei ihrer Festlegung sicher noch nicht erahnen konnte. Und ein Thema, das viele Interpretationen zulässt.

Den ersten Preis erhielt Andreas Gehrkes Serie «Arrival», mit der er provisorische Flüchtlingsunterkünfte in Berlin dokumentiert. Kein Wunder, denn kaum ein Thema hat die gesellschaftliche Debatte in Europa in den letzten Jahren bis heute so sehr bestimmt, wie das von Flucht und Migration. Die anderen drei Preisträger Matthias Jung, Daniel Poller und Wilhelm Schünemann interpretieren das Thema ebenfalls stark gesellschaftspolitisch. Andere ausgezeichnete Arbeiten beschäftigen sich mit der radikalen Urbanisierung in China und in Paris, den Mauern zwischen Protestanten und Katholiken im Nordirlandkonflikt oder die Gartenhecke als Grenze. Andere Bilderstrecken zeigen Bunkeranlagen, ehemalige Aussichtstürme der NVA-Grenztruppen als „Deutsche Kulturlandschaften“ oder getarnte Verteidigungsstrukturen entlang der Schweizer Landesgrenze.

Im Anhang werden noch das Protokoll der Jurysitzung, die aktuelle Mitglieder und Förderer des Vereins, die Kooperationspartner, sowie die Jahreschronik des Vereins vorgestellt.

Dieser Wunderschöne Bildband ist hochinteressant und sehenswert, insbesondere für Freunde der Architekturfotografie.

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.