Food Trucks

Kreative Küchen auf Rädern

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-7913-8124-4
Erscheinungsdatum
23. März 2015
Sprache(n)
Format
Gebunden, Pappeinband
Abbildungen
255 farbige Abbildungen
Abmessungen
21,8 x 2 x 27,7 cm
Anzahl Seiten
176
Preis
€ 29,95

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Die neuesten Buchbesprechungen

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Street Food und Lebensfreude pur

In Deutschland verstand man unter „Straßenküche“ lange Imbissbuden für Currywurst und Pommes. Aber inzwischen servieren viele Köche aus coolen Kleinbussen und anderen Gefährten leckeres Essen.

Die Food Truck Gastronomen kochen gut, oft exotisch, eher frisch und gesund und immer schnell. Von Hamburg bis München, von Berlin bis Düsseldorf, ob in den Großstädten oder in der Provinz, in ganz Deutschland setzt sich dieser aus den USA bekannte Trend durch. Die Trucks stehen in Gewerbegebieten, wo viele Menschen arbeiten, es aber vielleicht nur wenige gute und schnelle Restaurants gibt, oder treffen sich bei Festivals sowie Sportwettkämpfen. Andere stehen nachts vor den Clubs mit kräftigen Burgern und gerne am Strand mit frischem Eis. Der Band stellt über 30 Food Trucks aus ganz Deutschland und den Nachbarländern vor – mit atmosphärischen Fotografien und individuellen Geschichten über die Betreiber.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

»Seite für Seite lernt man in dem Fotoband (…) kreative Küche auf Rädern kennen.« (Allgemeine Hotel – und Gastronomie-Zeitung, 20.02.2016)

»Food Trucks, die modernen Futterfrachter der Großstadt. Die 35 kreativsten werden hier nebst Besitzern auf vier bis sechs Seiten vorgestellt.« (Auto Bild Klassik, 01.02.2016)

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Immer mehr Food Trucks erobern die Städte und offerieren uns vielfältige Köstlichkeiten. Eine ganz neue Szene hat sich entwickelt und schickt sich an, die mobile Gastronomie zu revolutionieren. Dieser Wunderschöne Bildband stellt 35 solcher Food Trucks vor und macht Appetit auf traditionelles und exotisches Fast Food.

Was zeichnet einen Food Truck aus? Die meisten Food Truck Betreiber legen Wert auf frisch zubereitete Gerichte und beziehen die Zutaten häufig von regionalen Zulieferern. Sie sind stolz auf ihre eigenen Rezepte und machen die meisten Dinge in ihrem Food Truck selbst. Food Truck Betreiber legen großen Wert auf qualitativ hochwertigen Zutaten und für die Verpackungen werden möglichst recyclingfähige Materialien genutzt.

Wo sind Food Trucks üblicherweise im Einsatz? Mittags findet man sie in Gewerbegebieten, in denen viele Menschen arbeiten und in denen das Angebot durch die stationäre Gastronomie und durch Betriebskantinen eher eingeschränkt ist. Der große Vorteil eines Food Trucks ist es, jeden Tag an einem anderen Ort stehen zu können. Die meisten Kunden freuen sich über die neue Vielfalt. So profitieren neben den Food Trucks auch die Kunden von dem Angebot. Da nicht jeden Tag der gleiche Food Truck vor der Tür steht, gibt es zusätzlich noch mehr kulinarische Möglichkeiten. Abends und vor allem am Wochenende findet man Food Trucks in den Partyzonen der Großstädte. Vor dem Abtanzen oder nach der Disco isst man gerne noch einen Happen. Und es muss ja nicht immer Döner oder Currywurst mit Pommes sein. Aber auch bei Events findet man zunehmend Food Trucks, statt einem stationären Catering.

Die hier vorgestellten Food Trucks kommen (neben einem aus Brüssel und einem aus Wien) aus der ganzen Republik, aber mit klarem Schwerpunkt in Berlin/Brandenburg, München, Raum Nürnberg, Rhein/Ruhr und Stuttgart. Die kulinarische Auswahl dieser Food Trucks ist erfrischend vielfältig: Eintopf, Burger und Sandwiches in vielen Variationen, Kartoffelpuffer (andere sage Reibekuchen), Käsespätzle, Arepas (sowas ähnliches wie Burritos), Tacos, Wraps, Wiener Schnitzel, Backfisch, Pasta, Insektensnacks (!), schwäbische Maultaschen, Waffeln herzhaft oder süß, Frozen Yoghurt, handgemachtes Eis am Stiel, Eiscreme in zahlreichen Variationen, amerikanische Süßwaren, Donuts, Kekse und natürlich Kaffee in allen Variationen. Selbst für Laktose-intolerante Verdauungstrakte ist etwas dabei. Auch in der Namensgebung sind die meisten Food Truck Betreiber sehr kreativ: Von „Swagman“ (der Name für einen Wanderarbeiter in Australien), „Die dollen Knollen“ und „Heißer Hobel“ über „Wiener Schnitzel Truck“, „FutterFlotte“ und „Grillin‘ me softly“ bis „Kantinchen“, „Laugenbekenntnis“ und „Die intolerante Isi“.

Bei den eigentlichen „Trucks“ gibt es auch eine große Bandbreite: Einige haben ein umgebautes Fahrrad, oder einen Velo-Anhänger, andere einen umgebauten Liefer- oder Wohnwagen, wieder andere fahren das ganz große Geschütz vor: ein professioneller Truck mit entsprechenden Einbauten.

Dieser Wunderschöne Bildband macht Spaß: Schöne Fotos von den Food Trucks, den offerierten Speisen und den Protagonisten. Dazu Detailinformationen, Interviews und manche Schilderungen aus dem Alltagsleben eines Food Truck Betreibers. Wer auf den Geschmack gekommen ist, findet im Anhang eine Liste der beschriebenen Food Trucks mit den entsprechenden Kontaktdaten.

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.