Elements of Architecture · Rem Koolhaas

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-8365-5614-9
Erscheinungsdatum
14. September 2018
Sprache(n)
Format
Hardcover
Abmessungen
20,1 x 25,4 cm
Anzahl Seiten
2.528
Preis
€ 100,00

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Architektur ist eine fesselnde Mischung aus Kontinuität und Wandel. In ihren festen Formen prallen Raum und Zeit aufeinander und verschmelzen dabei weit voneinander entfernte Einflüsse – Elemente, die es seit über 5.000 Jahren gibt, und andere, die erst gestern (wieder-)erfunden wurden.

Elements of Architecture widmet sich den einzelnen Komponenten der vielseitigen und komplexen architektonischen Collage. Fenster, Fassade, Balkon, Korridor, Kamin, Stufe, Rolltreppe, Fahrstuhl: Das Buch begibt sich auf die Suche nach der grundlegenden Geschichte hinter den baulichen Details. Das Ergebnis ist keine zusammenhängende Erzählung, sondern ein architekturhistorisches Geflecht aus Ursprüngen, Übernahmen, Ähnlichkeiten und Unterschieden einschließlich der Einflüsse technischer Fortschritte, politischer Gegebenheiten, wirtschaftlicher Zusammenhänge, gesetzlicher Anforderungen und neuer digitaler Möglichkeiten.

Das Buch beruht auf Koolhaas’ viel gelobter Ausstellung während der Architektur-Biennale 2014 in Venedig und ist eine tief greifende Grundlagenforschung, die selbst Visionär und Chefdenker Rem Koolhaas einige Aha-Erlebnisse bescherte: „Ich war schockiert, wie wenig ich etwa auch über die Geschichte der Tür wusste, obwohl ich ein relativ kultivierter und an der Geschichte interessierter Architekt bin. Wir haben die Komplexität der Gegenwart und die der Vergangenheit entdeckt.“

Der von Irma Boom gestaltete, 2.600 Seiten starke Band, der auf Forschungsarbeiten der Harvard Graduate School of Design basiert, enthält Essays von Rem KoolhaasStephan TrübyManfredo di Robilant und Jeffrey Inaba, Interviews mit Werner Sobek und Tony Fadell (von Nest Labs) und einen exklusiven Fotoessay von Wolfgang Tillmans.

Neben umfassend aktualisierten Texten und neuen Bildern besticht diese Monografie durch ihr neues Design, mit dem sie visuell (und physisch) der ungeheuren Bandbreite ihres Themas gerecht wird:

  • maßgefertigter Einband mit zweigeteiltem Buchrücken: Unser Drucker hat seine Buchbindemaschine umgebaut, um den flexiblen, acht Zentimeter dicken Rücken zu ermöglichen
  • mit einem neuen Einleitungskapitel mit Vorworten, Inhaltsverzeichnis und einem Index in der Buchmitte (wo sich das Buch dank seiner Buchrückenkonstruktion automatisch aufschlägt)
  • gedruckt auf 50g/m2-Opakalpapier, mit der idealen Lichtdurchlässigkeit für Irma Booms palimpsestähnliches Design
  • Durchscheinende Overlays und persönliche Anmerkungen von Koolhaas und Boom sind in jedes Kapitel eingewebt und ermöglichen einen alternativen, schnelleren Weg durch das Buch
  • gedruckt in der ursprünglich vorgesehenen Größe für bessere Lesbarkeit

Dieses Buch, das Rem Koolhaas’ viel gelobte Ausstellung während der Architektur-Biennale 2014 zusammenfasst, thematisiert Basics des Bauens wie Türen, Fenster, Treppen, Decken, Wände, Kamine oder Balkone. Eine fundierte Grundlagenforschung zum Verständnis wesentlicher Architekturelemente und Gesetzmäßigkeiten von Bauwerken rund um den Globus.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Dieser Wunderschöne Bildband gleicht einer Bibel. Es ist zwar kein Fachbuch für Religionsausübung, aber ein Fachbuch zu allen Aspekten der Architektur und mit etwa 2.600 Seiten zwei bis drei mal so umfangreich wie das Buch der Bücher. Außerdem ist es mit fast 3,5 kg auch physisch sehr schwergewichtig, obwohl es auf sehr dünnem 50g-Papier gedruckt ist. Rem Koolhaas, internationaler Star der Architekturszene und seit langem in das Geschäft der Architekturbiennale in Venedig involviert – und gerne dort als einer der Stars ausgestellt – hat die 14.  Ausgabe dieses Events kuratiert. Sein Credo war dabei, sie soll sich wieder der Architektur widmen und weniger den »Stararchitekten«.

Dieser Band ist genau genommen die Zusammenfassung dieser vielfach gelobten Ausstellung. Auf dieser thematisierte Kohlhaas die Grundlagen des Bauens, der von Laien eher unbeachteten Elementen wie Türen, Fenster, Treppen, Decken, Wänden, Kaminen oder Balkonen. Zusammengetragen wurden die dafür nötigen Informationen unter der Mithilfe zweier Studios der Harvard Graduate School of Design. Allein schon aufgrund der in Masse vorhandenen Informationen ist die durchgehende Lektüre des Bandes schlicht unmöglich. Es ist eher als Nachschlagewerk für Interessierte und Kenner des Fachs zu betrachten. Es ist auch kein Buch, dass man nach einmaligem durchblättern auf ewig im Regal verstauben lässt, sondern gerne wieder zur Hand nimmt, wenn man herauszufinden möchte, wie sich die architektonischen Elemente unserer Umgebung zusammensetzen und funktionieren.

Ich bin beeindruckt von der Gründlichkeit, mit der Themen dargestellt werden, z.B. Das Kapitel „Wall“, Mauern. Nach einer kurzen Einführung gibt es historische Beispiele, von der chinesischen Mauer und dem römischen Limes über die Berliner Mauer und der Mauer, die Nord- und Südkorea voneinander trennen, bis hin zu der Mauer die US-Präsident Trump an der Grenze zu Mexiko bauen will. Dann geht es um die Stoffe, aus denen Mauern gebaut werden können, Holz, Ziegelsteine usw. Weiter um die Baupläne von Mauern, um Beispiele in Moscheen, und anderen historischen Gebäuden, wie das Taj Mahal oder in der Ming Dynastie in Peking, in modernen Bürogebäuden usw. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit Decken, Dächer, Türen, Fenster, Fassaden, Balkone, Flure, Feuerstelle, Toilette, Treppen, Rolltreppen, Aufzüge und den Außenbereichen. Die Themen werden mit einer unglaublichen Gründlichkeit und bis in alle Einzelheiten dargestellt. Dabei gibt es insgesamt sicher einige tausend Fotos, Zeichnungen, Pläne und Skizzen. Es ist ein Buch voller Wissen: »Ich war schockiert, wie wenig ich etwa auch über die Geschichte der Tür wusste, obwohl ich ein relativ kultivierter und an der Geschichte interessierter Architekt bin«, gibt Rem Koolhaas zu. »Wir haben die Komplexität der Gegenwart und die der Vergangenheit entdeckt.«

Zusätzlich abgerundet wird das Ganze durch informative Essays von Koolhaas selbst, Stephan Trüby, Manfredo di Robilant und Jeffrey Inaba, sowie Interviews mit Werner Sobek und Tony Fadell. Darüber hinaus findet man einen exklusiven Fotoessay von Wolfgang Tillmans. Es ist ein außergewöhnlich dickes Buch mit einen maßgefertigten Einband mit zweigeteiltem Buchrücken. Dadurch kann man diesen Wälzer bequem aufschlagen und lesen.

Dieser Wunderschöne Bildband ist ideal für Architekten, Bauingenieur und Studenten dieser Fächer.

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.