Eindrücke einer Landschaft

70 Zeugnisse der Geschichte im Kreis Coesfeld

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-402-13281-4
Erscheinungsdatum
16. Oktober 2017
Sprache(n)
Format
Hardcover
Abbildungen
Umfangreich bebildert
Abmessungen
17,4 x 2,3 x 24,2 cm
Anzahl Seiten
360
Preis
€ 22,80

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Wussten Sie, dass es vor über 2000 Jahren Krokodile an der Lippe gab? Dass die ersten Kirchenglocken in Dülmen schon vor 1200 Jahren erklangen? Oder, dass die ersten Bewohnerinnen und Bewohner von Schloss Nordkirchen keinen Nachttopf nutzen mussten?

Dass Schloss Varlar einst ein Kloster war? Und, dass es in Olfen eine Brücke gibt, die Wasser führt? Oder, dass die weit über die Grenzen des Kreises Coesfeld bekannte Merfelder Wildpferdebahn etwas mit der Bauernbefreiung zu tun hat?

Von der Burg Vischering zum genossenschaftlichen Dorfladen, vom ältesten unverrückten Stein zur politischen Kunst des späten 19. Jahrhunderts – im Kreis Coesfeld lassen sich überall außergewöhnliche Zeugnisse der Vergangenheit entdecken. Die Autorin blickt auf 70 Bauten, Objekte und Landschaften dieser münsterländischen Region und bringt die stummen Zeugen zum Sprechen.

Manche von ihnen waren Schauplätze von Ereignissen. So wurden im Burgturm in Davensberg dutzende von Menschen eingesperrt, die der Hexerei beschuldigt waren. Andere Bauten, wie die Wassermühle Schulze Westerath in Stevern, sind Ausdruck eines Standesbewusstseins. Und wieder andere, wie das Trafohäuschen vor Seppenrade, wirken so alltäglich, dass sie kaum ins Auge fallen.

Die Autorin besucht Kirchen und Bauernhäuser, Burgen und Gewerbebauten im Kreis Coesfeld. Sie stellt kleine Objekte und große Landschaften ins Rampenlicht und erzählt ihre Geschichten. Und mit ihnen Geschichte. Ob jung oder alt: Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise durch den Kreis Coesfeld!

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Ich war vielleicht 15 oder 16 als ich zum ersten mal ohne Begleitung eines Erwachsenen eine mehrtägige Fahrradtour gemacht habe. Sie führte mich durch das südliche Münsterland. Ich erinnere mich nicht mehr ganz genau an die Route, aber auf jeden Fall ging es über Gladbeck, Dorsten, Wulfen, Reken, Coesfeld, Nottuln, Havixbeck, Nottuln, Dülmen, Haltern und wieder durch das Ruhrgebiet zurück nach Hause. Ein großer Teil der Strecke ging also durch den Landkreis Coesfeld und erinnere mich noch an die flache, nur manchmal leicht hügelige Landschaft, an die vielen Backsteingebäude und die zahlreichen landwirtschaftlichen Betriebe, an die ich vorbei radelte.

In diesem Wunderschönen Bildband geht es um die Landschaft des Landkreises Coesfeld, einem von vier Landkreisen im Münsterland. Wobei Landschaften nicht nur die Natur, sondern auch Kultur und Architektur umfasst. Viele Gebäude im Landkreis Coesfeld korrespondieren mit ihrer Umgebung, z.B. von Wassergräben umgebene Burgen, Schlösser und Herrensitze, malerisch gelegene Höfe inmitten der typischen Parklandschaft, Kirchtürme, die in der Fernsicht Ortssilhouetten prägen usw. Die Autorin versteht es, zu allen 70 hier ausgewählten Beispielen, spannende Geschichten zu erzählen und sozusagen die Gebäude selbst sprechen lässt. Die gezeigten Landschaftszeugnisse sind so unterschiedlich wie eine Wassermühle in Nottuln und das »Holtwicker Ei«, einem massigen Findling, das wohl nie von Menschenhand bewegt wurde oder die alte Landwirtschaftsschule in Billerbeck und die Photovoltaikanlage in Coesfeld-Flamschen. Andere Zeugnisse sind das ehemalige Kreishaus in Lüdinghausen, eine Gnadenkapelle in Ascheberg, Fundstücke aus dem Kriegsgefangenenlager Dülmen aus dem Ersten Weltkrieg, das Spritzenhaus Hohenholte in Havixbeck, das Barackenlager Lette in Coesfeld, eine Hinterlassenschaft der Nazizeit und viele andere. Ein besonderer Fund stellt die Glockengussgrube in Dülmen aus der Zeit vor oder um 775 dar, die 2015 von Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe entdeckt worden ist.

Wirklich ein Wunderschöner Bildband bei dem die Leserinnen und Leser sich aber nicht nur auf spannende Geschichte(n) aus dem Kreis freuen dürfen, sondern auch auf brillante Fotos des Fotografen Andreas Lechtape aus Münster, der die 70 Bauten, Parks und Objekte perfekt in Szene gesetzt hat. Ein wirklich empfehlenswertes Buch!

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.