Das Wirtschaftswunder

Die Bundesrepublik Deutschland 1948 bis 1960

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-944594-97-2
Erscheinungsdatum
15. August 2018
Mitwirkende
Sprache(n)
Format
Hardcover
Abbildungen
Ca. 120 Abbildungen
Abmessungen
21,5 x 1,7 x 28,7 cm
Anzahl Seiten
160
Preis
€ 24,00

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Deutschland in den 1950ern Ende der 1940er Jahre kehrte die Bundesrepublik dem dunklen Kapitel des Zweiten Weltkriegs den Rücken zu. Die Ärmel wurden hochgekrempelt für eine strahlende Zukunft. die Einführung der D-Mark im Westen, Vollbeschäftigung, „Made in Germany“, Reiselust, Fresswelle und Jugendrebellion – die bunte Ära der 1950er Jahre ist heute legendär. In diesem Buch »Das Wirtschaftswunder« wird die Epoche, als eine Nation sich neu erfand, auf einzigartige Weise erlebbar – in Text und Bildern.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Am 8./9. Mai 1945 wird die offizielle Kapitulationserklärung der deutschen Wehrmacht unterzeichnet. Der zweite Weltkrieg ist vorbei, das Dritte Reich zerschlagen. Deutschland liegt in Trümmern. Dass dieses Land in wenigen Jahren wieder an die Spitze der Weltwirtschaft zurückkehren wird, ist zu diesem Zeitpunkt schwer zu glauben. Die deutschen Städte liegen unter rund 400 Millionen Kubikmeter Schutt begraben, Industrieanlagen und Infrastruktur sind lahmgelegt, die Versorgung der Bevölkerung zusammengebrochen. Im späteren Westdeutschland wurden im Laufe der Kämpfe 2,25 Millionen Wohnungen zerstört, weitere 2,5 Millionen sind so stark beschädigt worden, dass sie nicht mehr bewohnbar sind. Rund zwölf Millionen Vertriebene aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten verschärfen die Wohnungsnot. Der erste Winter nach dem Krieg rafft die Menschen durch Hunger, Kälte und Krankheiten massenhaft dahin.

Was folgt, ist ein zähes Ringen ums Überleben und um die Wiederherstellung von Normalität. US-Hilfsprogramme, wie GARIOA und CARE laufen an und ab April 1948 tritt der Marshall-Plan in Kraft. Die Versorgungslage entspannte sich, auch wenn der Schwarzmarkthandel weiterhin blühte. Erst mit dem Erfolg der Währungsreform im Juni 1948 wuchs das Vertrauen der Bevölkerung in die Entwicklung des Landes. Das wirtschaftliche Fundament für das Wachstum in den Westzonen ist gelegt. Die Waren wurden von den Einzelhändlern nicht mehr in den Hinterzimmern gehortet, sondern in die Schaufenster gelegt und tatsächlich verkauft.

Dieser Wunderschöne Bildband porträtiert die einzigartige Zeit des Wiederaufbaus, von der Trümmerlandschaft Berlins und anderer Großstädte, Verteilung von CARE-Paketen und langen Schlangen bei der Einführung der D-Mark über gefüllte Schaufenster, Wiederaufbau von Industrieanlagen, das eigene Häuschen und die Rentenreform 1957 bis zur annähernden Vollbeschäftigung, Anwerben von Gastarbeitern aus dem Süden Europas und dem Aufstieg zum Exportweltmeister. Das Buch ist ein Kaleidoskop der deutschen Geschichte, dem Auferstehen aus Ruinen, wie es die andere Republik, die DDR, zwar besungen, aber in diesem Ausmass nicht erleben konnte.

Ich sehe in vielen Bildern dieses Bandes die Geschichte meine eigenen Eltern. Mein Vater, der von 1943 ab an der Ostfront war, 1944 verwundet wurde und wahrscheinlich nur dadurch dem Martyrium der sowjetischen Gefangenschaft entkam. Zurück in der Heimat, verliebte er sich. Meine Eltern heirateten im Herbst 1951, hatten aber keine eigene Wohnung, bis sie 1956 ins eigene Häuschen zogen, hart erarbeitet und eigentlich nur durch die steigenden Einkommen der folgenden 25 Jahre finanzierbar.

Die Bilder zeigen das erste eigene Moped oder Auto, den Neubau von Wohnungen, den Erfolg der Gewerkschaften »Samstags gehört Vati mir«, Kindheit und Jugend in den 50er und 60er Jahren, Konsum, Film und Fernsehen, sowie Idole jener Jahre, Urlaub, Anpassung und Rebellion junger Leute, Persönlichkeiten wie Konrad Adenauer, Ludwig Erhardt, Thedor Heuss,  Konrad Zuse, Adolf Dassler, aber auch die Helden von Bern nach Gewinn der Fußball-WM 1954.

Ein Wunderschöner Bildband, der zeigt, wie die Deutschen nach der furchtbarsten Zeit ihrer Geschichte angepackt und das Land wieder aufgebaut haben. Sehr empfehlenswert!

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.