Claude Monet in Giverny

Der Maler und sein Garten

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-7774-2569-6
Erscheinungsdatum
1. Februar 2016
Sprache(n)
Format
Gebunden, mit Schutzumschlag
Abbildungen
95
Abmessungen
24,8 x 2 x 32 cm
Anzahl Seiten
136
Preis
€ 24,90

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Detailsuche unter "Alle Bildbände"

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Claude Monets Garten in Giverny ist ein Sehnsuchtsort für viele Menschen in aller Welt. Einfühlsame Fotografien halten die verschiedenen Stimmungen des Tages sowie der Jahreszeiten fest und laden den Betrachter ein, auf den Spuren des Malers durch die Blütenpracht des Gartens, über die Brücke am Seerosenteich und durch sein Haus zu wandeln.

Fast 43 Jahre lang lebte der große Impressionist in Giverny, einem Dorf 75 km nordwestlich von Paris. Mit seinem Blick als Maler legte der auch als Gärtner begnadete Monet dort ab 1883 eine Gartenlandschaft an, die selbst zum Kunstwerk wurde. Hier entstanden seine berühmten Garten- und Seerosenbilder. Die Fotografien zeigen, wie der Künstler sein Gespür für Farben und Formen in der Natur umsetzte. Ergänzt werden die stimmungsvollen Impressionen durch fiktive Briefe seiner Weggenossen wie Alice Hoschedé, Gustave Caillebotte oder Georges Clemenceau. Sie berichten über die wichtigen Ereignisse der Jahre in Giverny und vermitteln einen Eindruck von Monets Leben im Kreise seiner Familie, Freunde und Bewunderer.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

VIP-Meinung zu diesem Buch

Pressestimmen

»Ein zauberhaftes Buch« (Harvest Magazin)

»Eine stimmungsvolle Fotoreise« (BizTravel)

Der Bildband hält mit einfühlsamen Fotografien die verschiedenen Stimmungen des Tages sowie der Jahreszeiten fest und führt den Betrachter durch die Blütenpracht des Gartens, über die Brücke am Seerosenteich und durch Monets Haus.« (Heritage)

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Der Maler Claude Monet (1840 – 1926) wurde 86 Jahre alt. Er lebte ziemlich genau die Hälfte davon, nämlich die zweite Hälfte seines Lebens, in seinem Haus im kleinen Städtchen Giverny, nordwestlich von Paris. Im Jahr 1883 pachtete er zunächst das Haus samt Obst- und Gemüsegarten. 1890 war es ihm dann möglich, das Anwesen käuflich zu erwerben. Wieder etwas später, 1893, konnte er ein angrenzendes Grundstück dazukaufen. Diese Zeit in Giverny war die produktivste und kreativste seines Lebens.

Dieser Wunderschöne Bildband ermöglicht uns Einblicke in dieses Anwesen, in den Garten und – natürlich – in den berühmten Seerosenteich, den Monet so viele Male gezeichnet hat. Ob Tulpen oder Obstbäume, Kletterrosen oder Irise, Narzissen oder Trauerweiden – man erkennt in vielen der Fotomotive die Bilder von Claude Monet wieder. Mit diesen großartigen Fotos kann man sich in die Welt des großen Malerfürsten hineinversetzen. Wie er in diesem Garten seine Staffelei aufgebaut, die Blumen und Gräser ein wenig zurecht gezupft hat und dann sein Werk begann. Diese üppige Vegetation mit intensiven Farben – herrlich anzuschauen.

Auch die Fotos aus dem Inneren des Hauses geben uns einen Einblick in das Leben des Künstlers: Küche, Esszimmer, Schlafzimmer und Atelier überraschen durch die Schlichtheit ihrer Ausstattung.

Dieser Wunderschöne Bildband machen einen noch dankbarer für die großartigen Hinterlassenschaften eines Jahrhundertkünstlers. Ein sehr gelungenes Buch und sehr empfehlenswert!

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Detailsuche

Verlage
Mitwirkende
Sprache
Buchreihe
Themen
Preisbereich
€ 0,00€ 250,00

Keine Buchbesprechung mehr verpassen.