BIG SHOTS!

Die Geheimnisse der weltbesten Fotografen

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-03876-107-5
Erscheinungsdatum
25. Oktober 2018
Mitwirkende
Sprache(n)
Format
Paperback
Abmessungen
14,7 x 1,7 x 20 cm
Anzahl Seiten
128
Preis
€ 22,90

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Die neuesten Buchbesprechungen

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

»BIG SHOTS!« führt Sie durch die Grundlagen der Fotografie von Komposition, Belichtung, Licht, Objektiven und Bildgestaltung, ohne Sie mit Technikgefasel zu langweilen. Dieses Buch richtet sich an Einsteiger und Profis und eignet sich für Besitzer von Kompakt- und DSLR-Kameras.  Randvoll mit praktischen Tipps und Techniken, die sich sofort in Ihren Fotos zeigen. Mit einer Auswahl der besten Aufnahmen von 50 renommierten Fotografen von Weltrang, die  dazu inspirieren, selbst zur Kamera zu greifen.

Aus dem Vorwort: «Dies ist kein Lehrbuch, und ich werde keinen Insider-Jargon verwenden, um Ihnen die Grundlagen der Fotografie zu erläutern. Das brauchen Sie erst einmal nicht zu wissen. Vielmehr steht Ihnen das alles anfangs nur im Weg und hält Sie davon ab, wirklich kreativ zu sein. Stattdessen enthält dieses Buch inspirierende Arbeiten von Fotografen von früher und von heute. Schauen Sie sich die Bilder an, verstehen Sie ihre Ideen und lernen Sie, wie Sie die Techniken selbst umsetzen können. Sie werden feststellen, dass es bei genialen Fotos weniger um technisches Know-How und vielmehr darum geht, Ihr wertvollstes Instrument zu bedienen – Ihre Augen.»

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

Die Meinung eines Experten/ einer Expertin

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

»Ein Foto nimmt man nicht auf, ein Foto macht man.« (Ansel Adam)

Wir haben uns ja hier schon einige Foto-Bildbände näher angeschaut: Naturfotografie, Porträts, Erotik, Alltagsfotografie und vieles mehr. Oft waren die Bilder von herausragenden Fotografen wie Annie Leibovitz, Dennis Hopper, Frans Lanting, Gerhard Gäbler, Harry Benson, Helmut Newton, Mario Marino, Steve McCurry und Tine Acke, um nur einige zu nennen. Sie alle haben das Auge, um den Moment einzufangen und das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Aber das wurde ihnen nicht in die Wiege gelegt. Wie bei vielen Fähigkeiten ist das Erlernen von Fotografie 10% Inspiration und 90% Transpiration. Mit anderen Worten: man lernt es nur durch üben, üben, üben. Und die Besten haben früh angefangen und nie aufgehört durch die Praxis dazu zu lernen. Auch als Hobbyfotograf kann man lernen, seine Fähigkeiten zu verfeinern.

»Sie werden feststellen, dass es bei genialen Fotos weniger um technisches Know-How und vielmehr darum geht, Ihr wertvollstes Instrument Instrument zu bedienen – Ihre Augen.«

Dieses Büchlein ist und ersetzt kein Lehrbuch der Fotografie. Es enthält stattdessen inspirierende Arbeiten von etwa 50 Fotografen von früher und heute. Es geht um die Komposition des Bildes, das Licht und die Belichtung, um die verschiedenen Objektive (Tele, Weitwinkel usw.)  sowie um das »Sehen« als solches.

Wirklich sehr empfehlenswert für jeden, der schöne Bilder »schiessen« möchte und außerdem kurzweilig geschrieben und spannend zu lesen.

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar