AV Edition – Kulturströme

Bibliografie

ISBN-Nummer
978-3-89986-209-6
Erscheinungsdatum
1. Oktober 2014
Sprache(n)
Format
Hardcover
Abmessungen
16,4 x 2,7 x 24,6 cm
Anzahl Seiten
248
Preis
€ 34,90

Keinen Wunderschönen Bildband mehr verpassen

Suche nach Wunderschönen Bildbänden

Die neuesten Buchbesprechungen

Einblicke in diesen Wunderschönen Bildband

Beschreibung des Verlages

Der 300 Meter lange Filmfries zu Rhein und Neckar des Stuttgarter Künstlers Ulrich Bernhardt schmückt seit 1993 die Stadtbahnhaltestelle „Killesberg“. Dazu liegt nun ein Bildband vor, ergänzt um Texte zu den Stationen von Irene Ferchl, Prof. Nils Büttner und Petra von Olschowski, Rektorin der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Der aufwendige, am Institut für Buchgestaltung und Medienentwicklung der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart gestaltete Band gewährt Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Filmfrieses. Dabei werden die Widerstände, auf die das Kunst- und Kulturprojekt stieß, ebenso benannt, wie die Gründe, die zur erfolgreichen Realisierung des Projekts führten. Die zahlreichen Farbabbildungen fangen die formvollendete Ästhetik des Filmfrieses ein und werden durch die lyrischen Passagen von Irene Ferchl kongenial ergänzt.

Über die Mitwirkenden

Über die Buchreihe

Über den Verlag

Die Meinung eines Experten/ einer Expertin

Pressestimmen

Meine Gedanken zu diesem Wunderschönen Bildband

Das Projekt »Kulturströme Rhein und Neckar« war und ist außergewöhnlich. Es ist ein Porträt der Flüsse Rhein und Neckar in der Endhaltestelle Killesberg der Stadtbahn Stuttgart. Beide Flüsse werden von ihrem Ursprung bis zu ihrem Zusammenfluss dargestellt und über Zusammenbelichtungen (Composings) mit Menschen, die hier wirkten und leben, sowie  mit zeithistorischen, geologischen und lokalen Elementen porträtiert. Ulrich Bernhardt hat auf diese Weise ein Filmfries geschaffen, der Sequenzen künstlerisch gestaltet und das Trennende der Bilder aufhebt, örtlich wie zeitlich.  Durch die Zusammenbelichtungen entstanden ineinander greifende Sinnbilder. Über den Warteplätzen auf dem Mittelbahnsteig wurden weitere Informationen zum Thema der Filmfriese und der einzelnen Motive angebracht.

Die Erstellung dieses Filmfries ist mehr als 20 Jahre her. Viel hat sich seitdem verändert. Aber erst 2014 erschien diese Dokumentation in Form eines Wunderschönen Bildbandes. Auch dieser ist außergewöhnlich. Man kann ihn von beiden Seiten aufblättern, eine Stadtbahnhaltestelle hat ja auch 2 Seiten – Rhein und Neckar eben. Mit diesem Buch kann man die einzelnen Abbildungen des Filmfries in Ruhe betrachten, vom Schwenninger Moos bzw. Rheinhornquell bis nach Mannheim bzw. Ludwigshafen.

Ein Wunderschöner Bildband mit einem tollen Projekt, nicht nur für Baden-Württemberger!

Diese Wunderschönen Bildbände könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar